Vertrauen
Sicherheit
Entspannung
Lösung

Keine Angst

Auf dem Weg zu Ihrem schönsten Lächeln …

Vielleicht kennen Sie das auch: Sie haben einen Zahnarzttermin vereinbart – und je näher er rückt, desto “mulmiger“ wird Ihnen zumute.
Damit sind Sie nicht allein. Studien zeigen, dass rund 70% aller Menschen in Deutschland Angst vor dem Besuch einer Zahnarztpraxis haben. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Gründe.
Glücklicherweise überwinden die meisten Menschen diese Angst. Sie lassen Ihre Zähne regelmäßig untersuchen und auch behandeln.
Anders ergeht es 10% der Bevölkerung. Sie gehören zu den sogenannten “Zahnbehandlungsphobikern“. Ihre Angst ist so groß, dass sie den Zahnarztbesuch umgehen.
Oft schränken sie damit ihre Lebensqualität stark ein: Sie leiden an Schmerzen oder möchten wegen Ihrer schlechten Zähne nicht lachen oder frei sprechen.
Es ist die gemeinsame Aufgabe von Zahnarzt und Patient, die Angst so zu verringern, dass die notwendigen Behandlungen durchgeführt werden können.

Das Wichtigste ist Vertrauen

Maßnahmen – Was kann man gegen die Angst tun?

Sprechen Sie mit uns über Ihre Angst, Angst ist etwas Natürliches.
Der erste Kontakt findet in unserem Zentrum immer in einem schönen Zimmer ohne Zahnarztstuhl statt. Hier können Sie in Ruhe erzählen, was Sie sich wünschen und wir finden gemeinsam den richtigen Weg für Ihre Behandlung.
Lassen Sie sich die einzelnen Behandlungsschritte erklären. Verabreden Sie mit dem Behandler ein Stopp-Signal. Zum Beispiel das heben der rechten Hand. So können Sie bei Bedarf die Behandlung jederzeit unterbrechen.
Dank der modernen Behandlungsmethoden muss niemand mehr Schmerzen erleiden. Lassen Sie sich bei Bedarf eine Betäubungsspritze geben. Damit Sie die Spritze nicht so spüren, wird vorher mit einem speziellen Gel die Haut betäubt.
Gerne können Sie auch Ihre Lieblingsmusik zur Behandlung mitbringen und es sich in einer unserer “Kuscheldecken“ gemütlich machen.

Wenn die Angst zu groß ist, bietet die Medizin weitere Möglichkeiten:

Diazepam („Egaltropfen“)
Ist ein leichtes Beruhigungsmittel, damit sie sich entspannter fühlen.
Dieses Medikament wirkt angstlösend, muskelentspannend und beruhigend. Da es dieses Medikament schon über 50 Jahre gibt, ist es bestens erforscht und sehr sicher in der Anwendung.

Midazolam („Ganz-Egaltablette“)
Ist ein Beruhigungsmittel, das eine dämpfende Wirkung auf das Bewusstsein hat. Es verhindert Stress während der Behandlung, vermindert die Angst
und führt zu leichter Müdigkeit.

Narkose („Behandlung im Schlaf“)
Die Allgemeinanästhesie ist ein kontrollierter Tiefschlaf durch Medikamente. Der hierzu zusätzlich anwesende Anästhesist (Narkosearzt) überwacht permanent den Zustand des Patienten. Mit der Narkose gewährleistet er Schlaf, Schmerzfreiheit und Muskelentspannung während der Behandlung.

Infoflyer: hier bekommen Sie weitere Informationen.

Unser Narkose-Arzt Dr. Kreher