Vertrauen
Sicherheit
Entspannung
Lösung

Narkose

Ich wünschte, ich bekäme davon nichts mit!

Noch nie waren Narkosen so sicher wie heute.
“Eine Narkose ist heute fast so sicher wie eine Flugreise”, sagt Professor Dr. med. Joachim Radke, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI).

Bei zahnärztlichen Behandlungen kann die Narkosedauer problemlos mehrere Stunden betragen, so dass auch aufwändige Behandlungen in wenigen Sitzungen erfolgreich abgeschlossen werden können.

Ein Teil unserer Patienten sind Kinder. Aber auch Erwachsene nehmen die Narkose immer öfter in Anspruch.
Mit der ambulanten Narkose kann jetzt auch den Angstpatienten geholfen werden, die sich aus übergroßer Zahnarztangst bisher nicht zu einer Behandlung entschließen konnten.

Im Wesentlichen gibt es drei Patientengruppen, für die eine Zahnbehandlung in Vollnarkose sinnvoll ist:

  • Kinder mit starkem Behandlungsbedarf
  • Angstpatienten, die nach vielen Jahren wieder den Mut finden, zum Zahnarzt zu gehen
  • Patienten mit hohem Behandlungsbedarf und wenig Zeit

Die Vorteile einer Zahnbehandlung in Narkose sind naheliegend:

  • Es besteht völlige Schmerzfreiheit während der Behandlung
  • Eine Narkosesitzung kann bis zu 5 Stunden dauern. Ein versierter Zahnarzt kann in dieser Zeit sehr viele Behandlungen konzentriert und in Ruhe durchführen. Dieselbe Behandlung ohne Narkose erfordert oft eine Vielzahl langwieriger und anstrengender Einzeltermine.

Wir helfen Ihnen bei panischer Angst vor dem Zahnarzt
Panische Angst vor dem Zahnarzt, das ist für viele Menschen ein ernstes Problem. Doch wie verhält man sich, wenn man ein solches Problem hat? Oftmals gehen Betroffene gar nicht mehr zum Zahnarzt oder müssen sich einen Spezialisten suchen. Auch für den Zahnarzt ist es sehr schwierig,Patienten mit panischer Angst zu behandeln, da bereits kleine Eingriffe für den Patienten problematisch sind. Doch auch bei großer Angst vor dem Zahnarzt gibt es eine Lösung: Wir bieten unseren Patienten die Möglichkeit sich unter Narkose behandeln zu lassen. Dies nimmt den Patienten nicht nur die Angst, sondern ermöglicht auch die Arbeit für den Zahnarzt . Er kann so wesentlich präziser arbeiten. Leider werden die Kosten der Narkose von der gesetzlichen Krankenkasse auch bei Angst vor dem Zahnarzt in der Regel nicht übernommen

Die Behandlung unter Narkose
Bei Eingriffen unter Vollnarkose benötigen Sie eine gewisse Ruhephase nach der Behandlung und verlassen die Praxis grundsätzlich in Begleitung. Die Narkose Behandlung ist nicht nur für Patienten mit größerer Angst vor dem Zahnarzt geeignet, sondern auch bei aufwändigeren oder länger dauernden Behandlungen. Wir können in einem Eingriff das durchführen, wofür ansonsten mehrere Sitzungen benötigt würden. Profitieren Sie durch unsere besondere Behandlungsweise und besiegen Sie so Ihre Angst vor dem Zahnarzt!

Die Narkose (auch Vollnarkose oder Intubations-Narkose (ITN) genannt)
Die Narkose ist ein Eingriff, wie sie bei Operationen jeden Tag in der ganzen Welt tausendfach angewendet wird. Sie bietet die größte Sicherheit und hat gerade in den vergangenen 20 Jahren dank neuer, moderner Narkosemedikamente immense Fortschritte gemacht. Moderne Narkosen gelten als außerordentlich sicher.

Die Vollnarkose beginnt mit einem Dämmerschlaf, nämlich durch die Gabe eines starken Beruhigungsmittels. Danach schlafen Sie bereits und bekommen von allen weiteren Maßnahmen nichts mehr mit.

Nun bringt der Anästhesist einen Beatmungsschlauch durch die Nase in die Luftröhre ein – die sogenannte “Intubation”. Durch diesen Beatmungsschlauch kann die Atmung des Patienten sehr genau reguliert werden.

Zum Aufwachen wird das Narkosemittel langsam reduziert und der Beatmungsschlauch wieder entfernt.

Dank der modernen Narkosemittel ist die Aufwachzeit sehr stark verkürzt. Nach nur wenigen Minuten sind Sie in der Regel wieder normal ansprechbar, nach etwa 1 Stunde können Sie die Praxis in Begleitung eines Angehörigen verlassen.

Ihr Spezialist Dr. Kreher – Narkosearzt